Aus Geschichten lernen

Workshop soll Bildungsmaterial erarbeiten

Mit ihrem Integrationsprojekt „Behind the Picture – Gesichter mit Geschichten“ präsentiert die Flüchtlingshilfe seit Jahresbeginn in Plakaten und Zeitungsanzeigen Geschichten über zugewanderte und einheimische Menschen in Sprockhövel. Bei einer Wanderausstellung und im Internet unter www.behind-the-picture.de sind zusätzlich Texte und Videos zu den auf den Plakaten vorgestellten Menschen zu sehen. Nun soll das zusammengetragene Material für Bildungszwecke aufbereitet und über ein Webportal dauerhaft kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Dazu lädt die Flüchtlingshilfe alle Interessenten zum Mitmachen ein.

Den Auftakt bildet ein fünfstündiger Workshop am Samstag, den 26 September ab 10 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus am Perthes-Ring 18 in Niedersprockhövel. Er wird sachkundig begleitet von Marissa Turac vom Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe und Matthias Kostrzewa von der Ruhr-Universität Bochum. Die Teilnahme an diesem Workshop ist auch per Videokonferenz möglich.
Wer mitmachen will, gleich ob persönlich oder online, kann sich per Mail anmelden unter foerderverein@fluechtlingshilfe-sprockhoevel.de. Die Ergebnisse des Workshops sollen danach in kleineren Gruppen weiter bearbeitet werden.

Nachdem die Wanderausstellung bereits im Bildungszentrum der IG Metall und im Martin-Luther Haus zu Gast war, ist sie vom 21. September bis 2. Oktober in der Sparkasse Niedersprockhövel zu sehen. Danach wird sie bis zum 12. Oktober im Museum der Henrichshütte Hattingen gezeigt. Sie gibt in komprimierter Form Informationen über die Menschen von den Plakatwänden. Außerdem sind Kurzfassungen der Interviews über Videostationen zu sehen.

Text: Christoph Meer




  • On September 16, 2020